Blog

Factur-X Version 1.2. am 31. Juli 2018 in englischer Sprache veröffentlicht

veröffentlicht von ferd management & consulting GmbH am 03.08.2018 um 14:39

Factur-X ist der gemeinsame deutsch-französische Standard für Hybride e-Rechnungen (PDF für Nutzer und XML-Daten für die Prozessautomatisierung), und es ist die erste Umsetzung der Europäischen Semantischen Norm EN 16931, die von der Europäischen Kommission am 16. Oktober 2017 veröffentlicht wurde. Er wurde jetzt in der Version 1.2. in französischer und englischer Sprache veröffentlicht:

http://fnfe-mpe.org/factur-x/factur-x_en/

Factur-X entspricht ZUGFeRD: Factur-X ist gleichzeitig eine menschenlesbare Rechnung im PDF-A/3-Format, die alle für die Behandlung relevanten Informationen enthält, insbesondere im Falle einer Diskrepanz oder fehlender automatischer Übereinstimmung mit Aufträgen und/oder Empfängen, sowie eine Reihe von Rechnungsdaten, die in XML präsentiert werden. strukturierte Datei Konformität zu EN16931 (Syntax CII D16B), vollständig oder nicht, so dass Rechnungsprozesse automatisiert werden können. Wie bei ZUGfeRD ist es das Ziel von Factur-X, Lieferanten und Rechnungsstellern die Möglichkeit zu geben, e-Rechnungen zu erstellen, die ein Maximum an Informationen in strukturierter Form enthalten.

 

 

 



ZUGFeRD AUCH IN DER VERWALTUNG IN THÜRINGEN ERLAUBT

veröffentlicht von RA Engel-Flechsig am 17.07.2018 um 16:51

Das Thüringer Kabinett beschloss bereits am 7.11.2017 das landeseigene eGovernment-Gesetz: „Thüringer Gesetz zur Förderung der elektronischen Verwaltung sowie zur Änderung verwaltungsverfahrensrechtlicher Vorschriften“.

Sowohl bundesgesetzliche als auch europäische Standards und Normen werden damit in Thüringer Landesrecht überführt. Dies betrifft Regelungen zum Datenschutz, die Einrichtung von Bürgerservicekonten sowie die elektronische Rechnungsstellung. 

Der Haushalts- und Finanzausschuss des Thüringer Landtags hat in seiner Sitzung am 21. Dezember 2017 das Gesetz zur Förderung der elektronischen Verwaltung in Thüringern sowie zur Änderung verwaltungsverfahrensrechtlicher Vorschriften beschlossen.

Das Gesetz wurde am 27.4.2018 vom Thüringer Landtag verabschiedet. 

§ 13 des Entwurfs regelt den elektronischen Rechnungsempfang: Danach sind elektronische Rechnungen, die nach Erfüllung von öffentlichen Aufträgen und Aufträgen sowie zu Konzessionen von Auftraggebern im Sinne des § 98 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen mit Sitz in Thüringen ausgestellt wurden, zu empfangen und zu verarbeiten. Diese Verpflichtung gilt unabhängig von dem Geltungsbereich des Gesetzes und unabhängig davon, ob der Wert des vergebenen öffentlichen Auftrags, des vergebenen Auftrags oder der Vertragswert der vergebenen Konzession den nach § 106 GWB jeweils maßgeblichen Schwellenwert erreicht oder überschreitet.

Fundstelle: Thüringer Landtag, DrS 6/4734 vom 17.11.2017.

Eindeutig setzt setzt sich die Begründing mit der Aufnahme von hybriden Rechnungsformaten auseinander. In der Begründung heisst es dazu (Teil B Seite 69f):

"Ein Anspruch des Rechnungsstellers auf Akzeptanz der elektronischen Rechnung durch die öffentliche Verwaltung oder die sonstigen Auftraggeber entsteht daher lediglich dann, wenn die Rechnung sämtliche relevanten Daten zumindest auch in strukturierter Form vorhält. Dabei werden durch die hier vorgesehene Definition der elektronischen Rechnung hybride Rechnungsformate jedenfalls dann nicht ausgeschlossen, wenn ein Teil der Rechnung den Vorgaben der Legaldefinition entspricht. Rechtlich zulässig sind daher Rechnungsformate, die ausschließlich aus strukturierten Daten bestehen sowie Rechnungsformate, die teilweise aus einem strukturierten Format und teilweise aus einer Bilddatei bestehen. Lediglich reine Bilddateien erfüllen die Begriffsdefinition nicht."



ZUGFeRD nun auch in NRW erlaubt

veröffentlicht von Tecnophant am 17.07.2018 um 10:59

https://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD17-2575.pdf

[16.7.2018] Die gesetzliche Grundlage für die Einführung der E-Rechnung hat jetzt der Landtag von Nordrhein-Westfalen geschaffen. Ab dem 1. April 2020 können Unternehmen Rechnungen bei öffentlichen Auftraggebern elektronisch einreichen - ZUGFeRD ist erlaubt.

In Nordrhein-Westfalen hat der Landtag mit der Änderung des E-Government-Gesetzes den rechtlichen Rahmen für die Einführung der E-Rechnung geschaffen. Wie das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie mitteilt, können Unternehmen ihre Rechnungen ab dem 1. April 2020 elektronisch bei öffentlichen Auftraggebern einreichen.
„Die elektronische Rechnungsstellung bietet Chancen sowohl für eine wettbewerbsfähige Wirtschaft als auch für eine moderne Verwaltung“, meint Nordrhein-Westfalens Wirtschafts- und Digitalminister Andreas Pinkwart. „Von der Auftragsvergabe bis zur Bezahlung versetzen wir Unternehmen und Behörden in die Lage, ihre Prozesse von Anfang bis Ende zu digitalisieren. Mit der Einführung der E-Rechnung bringen wir Wirtschaft und Verwaltung näher zusammen.“
Die Umsetzung soll nach Angaben des Ministers nun schnell vorangetrieben werden: Unmittelbar nach der Sommerpause würden die Rahmenbedingungen für die Einreichung der elektronischen Rechnungen konkretisiert. Für den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen sei ein bundesweit abgestimmtes und einheitliches Vorgehen zwingend geboten. Das gelte insbesondere für das Datenformat der elektronischen Rechnung. „Wir stimmen uns hierzu mit dem Bund und den anderen Ländern ab“, so Minister Pinkwart. Das Vergabeportal Nordrhein-Westfalen soll zudem als zentrale Eingangsplattform für elektronische Rechnungen ausgebaut werden.



Was genau ist eine elektronische Rechnung?

veröffentlicht von ALOS GmbH am 12.07.2018 um 10:38

Was genau ist eine elektronische Rechnung?

Aus technischer Sicht ist der Begriff der elektronischen Rechnung nicht eindeutig. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden sowohl rein bildhafte Darstellungen als auch ausschließlich strukturierte Datenformate als E-Rechnung bezeichnet. Die Europäische Richtlinie 204/55/EU definiert den Begriff elektronische Rechnung als Rechnung, die in einem strukturierten elektronischen Format ausgestellt, übermittelt und empfangen wird, das ihre automatische und elektronische Verarbeitung ermöglicht.

Was ist neu bei der XRechnung?

Aus dem ZUGFeRD Profil Coomfort wird das Profil EN 16931, das die Vorgaben der EU-Norm "fully compliant" erfüllt
Kombination der CrossindustryInvoice von UNECE und dem ISO-Standard PDF/A-3, so dass eine CIUS der EN16931 als hybride Rechnung übertragen werden kann

  • XML und PDF können in getrennten Dateien versendet werden
    • rein strukturierte Daten in Form einer XM-Datei können versendet werden
    • Factur-X kann von allen europäischen Verwaltungen gemäß der EU-Richtlinie 2014/55/EU empfangen und verarbeitet werden

 

Und wen betrifft es?

Das Gesetz zur Umsetzung der EU-Richtlinie betrifft bisher ausschließlich Stellen des Bundes, einschließlich der dem Bund zuzurechnenden Sektorenauftraggeber und Konzessionsgeber. Für die von der Richtlinie betroffenen Landes- beziehungsweise Kommunalstellen muss eine ergänzende Gesetzgebung durch die Länder erlassen werden.

Hierzu zählen dann auch:

  • privatisierte Einrichtungen der Energieversorgung,
  • Einrichtungen des öffentlichen Personennahverkehrs sowie
  • Einrichtungen der sonstigen Daseinsvorsorge.


Newsletter E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz

veröffentlicht von ferd management & consulting GmbH am 03.07.2018 um 10:44

Die Eidgenössische Finanzverwaltung EFV hat einen Newsletter über die aktuellen Entwicklungen zur E-Rechnung in der öffentlichen Verwaltung und darüber hinaus in der Schweiz herrausgegeben.

Anfang 2016 hat der Bund seine Lieferanten zur Einreichung einer elektronischen Rechnung verpflichtet und konnte seither den Anteil der E-Rechnungen auf rund 60 Prozent erhöht werden.

Lesen Sie den kompletten Newsletter E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz.



Rechtssichere Archivierung von ZUGFeRD-Rechnungen

veröffentlicht von TAIFUN Software AG am 29.05.2018 um 10:27

Sie nutzen bereits ZUGFeRD oder fragen sich, wie Sie elektronische Rechnungen sinnvoll speichern können? TAIFUN bietet Ihnen ein leistungsfähiges Dokumentenmanagementsystem – für eine automatische und rechtssichere Archivierung Ihrer ZUGFeRD-Rechnungen. Denn mit TAIFUN openDocument können Sie professionell und revisionssicher nach GoBD Ihre Dokumente archivieren. Ganz im Sinne des papierlosen Büros.

Erfahren Sie mehr über TAIFUN Software

In unserem Video zeigen wir Ihnen das Zusammenspiel von TAIFUN & ZUGFeRD-Rechnungen:



PDF Xpansion SDK 13 verfügbar - neue Funktionen für PDF-Programmbibliotheken

veröffentlicht von soft Xpansion GmbH & Co. KG am 25.05.2018 um 11:33

(Bochum, 25. Mai 2018) – Soft Xpansion hat die Version 13 des PDF Xpansion SDK veröffentlicht. Es ermöglicht Softwareentwicklern, ihre eigenen Anwendungen mit PDF-, PDF/A- ZUGFeRD- und XPS-Funktionen auszustatten, ohne dabei zu viele Ressourcen auf deren Design und Implementierung verwenden zu müssen.

Für die Arbeit mit ZUGFeRD-Rechnungen stehen folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Rechnungsdaten lesen
  • Rechnungsdatei validieren
  • ZUGFeRD-konforme Rechnungsdatei erstellen

Das SDK bietet breite Möglichkeiten zur Erstellung sowie zur Bearbeitung der entsprechenden Dokumenttypen. Darüber hinaus sind Features für die Anzeige und den Druck auf Papier, für die Umwandlung zwischen den Formaten, sowie für den Export und Import in Verbindung mit anderen Dateiformaten vorhanden. So spart der Entwickler Zeit und kann sich auf die eigentlichen Kernfeatures seiner Anwendung konzentrieren.

Die Endnutzer von Software, in die Funktionen des SDKs integriert werden, benötigen keine zusätzlichen Programme, um PDF, PDF/A, ZUGFeRD-Rechnungen und XPS selbst zu erstellen, zu bearbeiten oder ansehen und ausdrucken zu können. Für die Komponenten des PDF Xpansion SDK 13 zahlen Softwareentwickler einmalig eine Lizenzgebühr, die ein zeitlich unbegrenztes, von der Stückzahl der erstellten Software-Anwendungen und von der Anzahl der Entwickler-Arbeitsplätze unabhängiges Nutzungsrecht einräumt. Optional kann ein Wartungsvertrag abgeschlossen werden, der zu kostenlosen Versionsupdates sowie zur Inanspruchnahme von umfangreicherem Support als ohne die Wartung berechtigt.

Die neuen Funktionen im Überblick

  • Höhere Qualität bei der Konvertierung von HTML-Dateien und Webseiten in PDF
  • Umwandlung von E-Book-Dateien (EPUB & MOBI) in PDF, Anzeige und Drucken der Dateien
  • Rückgängig-Befehl für Aktionen im Content-Editor und bei den am häufigsten verwendeten PDF-Funktionen
  • Verfeinerte Umwandlung von Word- und Excel-Dateien in PDF
  • Weiterentwickelte JavaScript-Unterstützung in PDF-Dokumenten
  • Optimierte Verarbeitung von PDF-Formularen
  • Verbessertes Rendern (Anzeige und Drucken) von PDF-Dokumenten

Zusätzliche Informationen, Testversion, Leitfaden

Detailliertes Informationsmaterial, eine Test-Lizenz und einen ausführlichen Leitfaden bietet die PDF Xpansion SDK 13-Produktseite.

Über Soft Xpansion

Soft Xpansion ist ein international tätiges, 1995 gegründetes Unternehmen, das in der IT-Branche als Spezialist für Softwareentwicklung aktiv ist. Das Portfolio von Soft Xpansion umfasst innovative Software Development Kits (SDKs), leistungsfähige Standardsoftware (Desktop-Applikationen und Windows-Apps) und flexible Individualentwicklung. Das Unternehmen blickt auf eine über 20-jährige Erfahrung und Entwicklung im IT-Bereich zurück und deckt das komplette Spektrum der Veröffentlichung von Software ab – von der ersten Marktanalyse bis zur fertigen Lösung oder zum fertigen Produkt. Multinationale Teams entwickeln und veröffentlichen standardisierte Softwareprodukte und komplexe Individualprojekte für einen weltweiten Einsatz. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Bochum.



Das waren die 6. ZUGFeRD Entwicklertage

veröffentlicht von ferd management & consulting GmbH am 27.04.2018 um 09:27

Heute sind die 6. ZUGFeRD Entwicklertage zu Ende gegangen.
Bereits zum sechsten Mal und im vierten Jahr haben wir diese Veranstaltung durchführen können. 2015 sind wir auf die Idee gekommen den Entwicklern, die ZUGFeRD interessiert oder begeistert sind, eine Plattform zu bieten wo sie sich austauschen, informieren und verbinden können. Wir wollten uns mit Anbietern und Anwendern von ZUGFeRD zusammenschließen und so gemeinsam die Verbreitung des Formats und der elektronischen Rechnung im Allgemeinen vorantreiben.
Bei den 6. Entwicklertagen haben wir nun gesehen, dass es immer noch bedarf gibt, sich über das Format auszutauschen und immer mehr Unternehmen und Organisationen ZUGFeRD integrieren möchten.
Wir freuen uns, dass die Entwicklertage so gut ankommen und sind zuversichtlich, dass die 6. nicht die letzten waren.

Des Weiteren möchten wir uns noch einmal herzlich bei allen Teilnehmern und Referenten bedanken, die uns als Veranstaltung und Community unterstützen.

Gruppe



TAIFUN eröffnet neue Niederlassung in Österreich

veröffentlicht von TAIFUN Software AG am 25.04.2018 um 10:34

TAIFUN wächst – auch in Österreich! Bereits seit TAIFUN vor rund 30 Jahren in Deutschland gegründet wurde, sind wir auch in Österreich aktiv und können zahlreiche Unternehmen, vorrangig aus dem Handwerk, zu unseren Kunden zählen.

Seit ein paar Wochen haben wir nun auch dort einen eigenen Standort: Im Herzen von Wiener Neustadt im workbase Wirtschaftspark sind unsere neuen Räumlichkeiten zu finden. Parallel ist auch das Support-Team in Österreich gewachsen  – um unseren Kunden weiterhin einen bestmöglichen Service zu bieten.

Erfahren Sie mehr über die Erfolgsstory von TAIFUN



Digitalisierung im Handwerk

veröffentlicht von TAIFUN Software AG am 10.04.2018 um 09:09

Jetzt mal ehrlich: Wie viel wird bei Ihnen noch auf Papier geschrieben, wie viel erledigen Sie schon digital? Da geht noch mehr!

In den letzten Jahren hat sich die Informationstechnologie grundlegend verändert. Immer mehr Geschäftsprozesse können über mobile Endgeräte und Softwarelösungen besser und effizienter abgedeckt werden, sodass der Fokus auf die Kundenkommunikation und Beratung gelegt werden kann. Wer sich weiter im Wettbewerb behaupten möchte, muss sich hier weiterentwickeln!

Wichtig ist ein guter Partner auf dem Weg der Digitalisierung: Mit TAIFUN Software erfahren Sie, auf welchem Digitalisierungsgrad sich Ihr eigenes Unternehmen befindet und welche Maßnahmen konkret für Sie in Frage kommen.

Jetzt weiterlesen im TAIFUN-Blog!



European standard on eInvoicing | Infographic and video

veröffentlicht von ferd management & consulting GmbH am 23.03.2018 um 15:42

Die Europäische Commision hat eine Infografik und ein Video erstellt, die Interessenten und Betroffenen bei einer gründlichen Vorbereitung vor den Umsetzungsfristen für den Standard von elektronischen Rechnungen dem 18. April 2019 für die Umsetzung nach nationalem Recht und die verlängerte Frist dem 18. April 2020 (auf Anfrage) für öffentliche Auftraggeber und Einrichtungen, die keine Behörden der Zentralregierung sind, unterstützen.

Infografik



Technische Hilfestellung bei der Einführung von ZUGFeRD

veröffentlicht von mindsquare GmbH am 03.01.2018 um 14:16
Mit der Entscheidung ZUGFeRD als Standard in Deutschland für den elektronischen Rechnungsversand einzuführen, stehen viele Unternehmen vor einer neuen Hürde. Dieser Standard ist für öffentliche Behörden ab November 2018 verpflichtend. Und damit auch für alle Unternehmen, die mit diesen Behörden zusammen arbeiten.

 

Wir beschäftigen uns seit der Bekanntgabe von ZUGFeRD mit dessen Umsetzung und haben alle gesammelten Informationen und Erfahrungen für Sie zu einem 21-seitigen E-Book zusammengefasst. Auf unserer Übersichtsseite zu ZUGFeRD findet Sie umfangreiche Infos sowie den Download zum E-Book.

 

Mit ZUGFeRD ist die medienbruchfreie Verarbeitung von Rechnungsdaten gewährleistet. Eine Rechnung besteht dabei sowohl aus visueller Darstellung als auch maschinenlesbaren strukturierten Daten.

 

Die Frage ist doch: Welche Anforderungen gibt es und welche Vorteile birgt das Verfahren?
Wir beantworten diese Frage und stellen zusätzlich Ziele, Versionen und die Anwendung im Unternehmensalltag für Sie dar. Zusätzlich zeigen wir Ihnen praktische Beispiele mit ZUGFeRD und beantworten weitere FAQs.

 

Wir sind Spezialisten im Bereich Beratung und Entwicklung rund um Formulare und Outputmanagement. Mit dem größten Formular-Team der DACH-Region sorgen wir dafür, dass Ihre Formulare keine Hürde mehr in Ihrem Geschäftsprozess darstellen.



SEEBURGER E-Invoicing-Kongress | 13./14. März 2018 in Berlin

veröffentlicht von SEEBURGER AG am 15.12.2017 um 00:03

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie recht herzlich zu unserem E-Invoicing-Kongress 2018 in Berlin ein.

An diesen beiden Tagen bieten wir Ihnen wie jedes Jahr ein attraktives und praxisorientiertes Programm mit hochkarätigen Experten aus Bundesministerien, Industrie, Wirtschaftsverbänden, Finanzverwaltung und Steuerbehörde.

Ein spannendes Jahr 2018 steht an mit der Umsetzung der EU-Richtlinie für elektronische Rechnung in Europa und Deutschland und der Umsetzung von gesetzlichen E-Invoicing-Vorschriften weltweit.

Nutzen Sie diese Gelegenheit, um das Thema E-Invoicing aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln zu betrachten und mit uns und den Referenten wie auch anderen Teilnehmern anregende Diskussionen zu führen.

Diese wichtigen Themen stehen auf der Tagesordnung:

  • Was ist aus Sicht der Finanzverwaltung zu beachten?
  • Welche Potenziale stecken im E-Invoicing und welche Voraussetzungen müssen Sie

    hierfür schaffen?

  • Wie kann die E-Rechnung in Büro- und Verwaltungsprozessen integriert werden?
  • Wie setzen namhafte Unternehmen die EU-Richtlinie schon heute erfolgreich

    in Geschäftsprozessen und der IT um?

  • Welche Bedeutung haben die E-Rechnungsverordnung und die EU-Richtlinie?
  • Was ist bei ZUGFeRD und XRechnung zu beachten?
  • Festlegung einer E-Invoicing-Strategie

 

Alle weiteren Informationen rund um den Kongress stehen ab sofort unter www.e-invoicing-kongress.de für Sie bereit.

Wir hoffen, Ihr Interesse an diesem exklusiven Kongress inkl. Abendveranstaltung geweckt zu haben und freuen uns, Sie am 13. und 14. März 2018 in Berlin begrüßen zu dürfen.

 

Nutzen Sie den Frühbucherrabatt und melden Sie sich noch vor dem 12. Januar 2018 an-.

 

Anmeldung und weitere Informationen unter: www.e-invoicing-kongress.de

Sie haben Fragen vorab? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Mit den besten Grüßen

    

Rolf Holicki, Direktor SAP und Web Applikationen, SEEBURGER AG, E-Mail: r.holicki@seeburger.de

Rolf Wessel, Produkt Manager E-Invoicing, SEEBURGER AG, E-Mail: r.wessel@seeburger.de

 



Mustangproject bereitet sich auf den europäischen e-Rechnungsstandard "EN16931" vor

veröffentlicht von usegroup am 30.11.2017 um 20:35

Mustangproject macht seine Hausaufgaben und unterstützt in der neuesten

Version Mustangproject 1.5 nun die letzten Entwicklungen rund
um den ZUGFeRD 2.0/"Factur-X" Standard.

Sowohl ZUGFeRD 2.0 als auch Mustangproject sind damit
auf dem Weg den europäischen e-Rechnungsstandard
EN16931 zu unterstützen, der vom CEN im Rahmen der Richtlinie 2014/44/EU
der europäischen Kommission veröffentlicht wurde.

Die Richtline, der Standard und entsprechende Verordnungen
verpflichten EU und nationale Behörden, spätestens ab Ende 2018 entsprechende
e-Rechnungen entgegen zu nehmen und Zulieferer ihre Rechnungen
spätestens ab 27.11.2020 in entsprechenden Formaten einzureichen.

Mustangproject 1.5 unterstützt schon jetzt die Änderungen und
neuen Profile die in der deutsch-französischen
Kooperation zwischen "Forum elekronische
Rechnung Deutschland" (FeRD) und
"Forum National de la Facture Electronique" (FNFE) entwickelt wurden
und im gemeinsamen Standard "Factur-X" mündeten sowie
den "Entwurf für das Profil EN16931 von ZUGFeRD 2.0 zur öffentlichen Kommentierung"
http://www.ferd-net.de/aktuelles/meldungen/kommentierung-zugferd-2.0.html
.

Weiterhin wurden einige Fehler korrigiert und die integrierte
ZUGFeRD-Kommandozeilenanwendung wurde erweitert.
Diese unterstützt jetzt unter anderem eine Migration von
ZUGFeRD 1.0 XML auf die ZUGFeRD 2.0 "public review" XML.

Weitere Details zu den Änderungen können dem Änderungsprotokoll auf
at https://github.com/ZUGFeRD/mustangproject/blob/master/History.md entnommen werden.

Beiträge zu Mustangproject sind immer willkommen, in diesem Fall
bedankt sich das Projekt besonders über konstruktive Kritik
(beispielsweise über https://groups.google.com/forum/?hl=de#!forum/zugferd)
an der aktuellen ZUGFeRD 2.0 "public review" Beispielrechnung
(http://www.mustangproject.org/MustangGnuaccountingBeispielRE-20171118_506.pdf).


Mustangproject 1.5 wurde am 30.11.2017 auf http://www.mustangproject.org veröffentlicht.



Unternehmensdigitalisierung als durchgängiger Workflow

veröffentlicht von ALOS GmbH am 04.10.2017 um 11:46

Die erste virtuelle Messe der Alos GmbH: Unternehmensdigitalisierung als durchgängiger Workflow. Verfolgen Sie eine spannende Konferenz und besuchen Sie die Stände unserer Kunden und Partner - online!

Verpassen Sie nicht die Praxis-Vorträge unserer Kunden RONDO FOOD ("Rechnungsautomatisierung  mit DocuWare und Kofax bei RONDO FOOD") und Rhein-Kreis Neuss. Unsere Partner Canon, DocuWare, ibml, JobRouter, Kodak Alaris und Panasonic präsentieren Ihnen aktuelle Trends aus den Bereichen Capturing und Workflow-Optimierung.

Mehr zur Agenda: http://alos.expo-ip.com/site/index.html

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Digitalisierungsideen in die Praxis umsetzen können.

Neben der Konferenz können Sie sich auf den Ständen unserer Kunden und Partner informieren und mit den Experten per Chat oder Telefon in Kontakt treten.

Natürlich stehen Ihnen alle unsere Sprecher auch für Ihre Fragen zur Verfügung!



Möchtest Du Dich wirklich abmelden?

Abbrechen Jetzt abmelden


Diese Funktion steht nur registrierten Nutzer zur Verfügung.
Bitte registrieren Sie sich kostenlos hier.

OK


OK


Datenschutzhinweis
Schön, dass Sie unser Onlinetool zur Erstellung von E-Rechnungen benutzen! Zu Ihrer eigenen Sicherheit weisen wir darauf hin, dass Ihre Daten einzig und allein für den gewünschten Verarbeitungsprozess der Rechnungserstellung genutzt werden. Weder die eingegebenen Formulardaten noch das erzeugte PDF-Dokument werden bei uns gespeichert. Sobald Sie Ihren Web-Browser schließen bzw. eine andere Webseite aufrufen, werden alle Daten gelöscht. Im übrigen verweisen wir ergänzend auf unsere Datenschutzbestimmungen.

Viele Grüße wünscht
das Team der ZUGFeRD Community



Rechnung erstellen Abbrechen
Eintrag wirklich löschen?



Löschen Abbrechen